Trainingsanforderungen, alte Verletzungen, Umwelteinflüsse usw. sorgen für körperliche und oft auch psychische Anspannung.Werden Spannungen zur Gewohnheit, verkürzt sich die Muskulatur, die Bewegung kann nicht mehr frei fließen und das Verletzungsrisiko steigt. Oft entstehen einseitige Bewegungsmuster, die die Gymnastizierung des Pferdes erschweren. Durch richtig ausgeführte Dehnungen gewinnen verkürzte Muskeln ihre Elastizität zurück, die Rumpfmuskulatur wird gleichzeitig stabilisiert und neu ausgerichtet.Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Anatomie und Physiologie der Muskulatur üben wir für jedes Pferd die Dehnungen, die ihm effektiv helfen, sein individuelles Spannungsmuster zu lösen und dadurch zu Selbsthaltung, Balance und Ausgeglichenheit zu finden.Teilnehmerzahl begrenzt.

Für weitere Informationen, wenn Sie an einem Kurs teilnehmen möchten oder einen Kurs bei Ihnen vor Ort organisieren möchten, rufen Sie mich bitte an oder schicken mir eine email.